06.03.2015

Irgendwo zwischen Schüttelkolben, Business-Stimmen und IP-Handschuhen

Die GründerRegion Aachen hat die zehn erfolgsversprechendsten Geschäftsideen aus der Wirtschaftsregion Aachen, Düren, Euskirchen und Heinsberg im Zuge des "AC²-Gründungswettbewerbs" mit je 1.000 € prämiert. Zu den "Top Ten" der aktuell 116 Projekte im regionalen Businessplanwettbewerb zählt die "aquila biolabs GmbH" aus Aachen. Jens Bayer, David Frank, Daniel Grünes und Konrad Herzog streben mit ihrer Firma die Revolution der Prozessanalytik in Schüttelkolben an. Das selbst entwickelte und bereits patentierte Laborgerät automatisiert die Prozessüberwachung und Analyse von Schüttelkolbenfermentationen.

 

Mit dem Projekt "trans4" wollen indes die Aachener Dr. Reinhard Blasig und Per Gyllensvärd von sich reden machen. Es geht dabei um eine neuartige Software, der die maschinelle Übersetzung voin einer natürlichen Sprache in die andere mit bisher unerreichter Qualität gelingen soll.

Die Aachener Paul Diers und Maxim Gleser haben unterdessen den "IP Glove" entwickelt. Der patentierte medizinische Schutzhandschuh soll aufgrund einer innovativen "Ausziehtechnik" ein deutlich verringertes Keimübertragungsrisiko bergen.

 

 

"Stimmste?!"

Das Start-up-Unternehmen "Stimmste?! - Institut für Stimmarbeit" von Ina und Astrid Hagenau aus Düren bietet Seminare und Training für alle Interessierten an. Der Schwerpunkt liegt auf dem Asprekt "Stimme und Präsentation im Business-Umfeld".

"STEINWERK", das Grünungsprojekt von Peter Jobes aus Würselen, ermöglicht es seinen Kunden, sich kreativ - vom Entwurf bis zur herstellung von Objekten . im Bereich der Bildhauerei zu betätigen. Unter dem Namen "Lucky Cheeks" hingegen gestaltet und vertreibt Muriel Klink in Monschau hochwertige Dessousmode aus Frankreich.

 

Für das Projekt "wg-plan GbR aus Simmerath sind Rainer Laudenberg und Volker Schmidt verantwortlich. Neben Entwicklung und Vertrieb neuartiger Heiz- und Kühldeckenprodukte bieten sie kompetente Beratung und Planung in diesem Segment. David Link und Christian Kind aus Aachen wollen unter dem Namen "Raumband" ein einfaches, günstiges und zuverlässiges System zur Gesundheitsüberwachung in einzelnen Räumen oder ganzen Gebäudekomplexen zur Marktreife bringen.

 

 

Vom Schichtplan bis hin zum eBusPlan

Hinter dem Gründungsprojekt "tift" der Aachener Julian Peters, Christoph Bresler, Christian Schuhmann und Julien Weiler verbirgt sich eine "Software as a Service", die auf Knopfdruck sämtliche Mitarbeiter eines Betriebs in vorgegebene Schichten einteilt und vollkommen automatisch entsprechende Schichtpläne erstellt.

Einen anderen Plan haben unterdessen Matthias Rogge, Werner Rohlfs, Professor Dr. Uwe Sauer und Phillip Sinhuber aus Aachen. Ihr "eBusPlan" bietet einen softwaregestützten Beratungsprozess zur Entwicklung von individuell zugeschnittenen und kostenoptimierten Elektobuskonzepten für Busbetreiber, Städte und Kommunen.

 

 

Der Einstieg ist immer noch möglich

Für die Teilnehmer von "AC² - der Gründungswettbewerb" 2014/2015 geht es jetzt in die nächste Phase: die vertiefende Ausarbeitung ihrer jeweiligen Geschäftsidee in einem Detail-Geschäftsplan. der Einstieg in den laufenden Wettbewerb ist auch jetzt noch möglich. Alle Teilnehmer haben die Chance, am 11. Juni bei der Prämierungsfeier im Aachener Rathaus die Siegerprämien von insgesamt 22.500 € zu gewinnen.

 

 

www.ac-quadrat.de

GründerRegion Aachen

Tel: 0241 / 4460-350

info@03a684f89c9947648d339d826fd581f7ac-quadrat.de

zurück

Kontakt

TPH GmbH

Technologie Park Herzogenrath
Kaiserstr. 100
52134 Herzogenrath

Tel: +49 (0) 2407 / 9583-0   
Fax: +49 (0) 2407 / 17383  

Web: www.tph.de
E-Mail: info@1b880524b58c49efa14eaba54048bacatph.de